Nachhaltigkeit »

19. September 2018 – 11:00 |

Die überragende Mehrheit der Deutschen würde ein Eigenheim energieeffizient und nachhaltig bauen – also ressourcenschonend, kosteneffizient und gesundheitsfördernd. Das ist das Ergebnis der repräsentativen Forsa-Umfrage „DFH Trendbarometer Nachhaltigkeit 2018“ im Auftrag der DFH Deutsche Fertighaus Holding AG. Weit mehr als jeder zweite Bauherr (56 Prozent) legt dabei hohen Wert auf ein Zertifikat, das durch einen unabhängigen Dritten die nachhaltige Bauweise des Eigenheims bestätigt.

Den vollständigen Artikel lesen »
Aktuelles
Fertighaus
CUBITY
Nachhaltigkeit
Haustechnik
Home » Archiv nach Tags

Die Artikel getaggt mit: Nachhaltiges Bauen

„Als Marktführer der Fertighausbranche ist die DFH bestens für die Zukunft aufgestellt“

8. Mai 2013 – 17:00 |
Zukunft-Fertighaus-DFH-Holding-Thomas-Sapper

2012 war ein Jahr der Rekorde für die DFH Deutsche Fertighaus Holding AG: Mit den Vertriebslinien massa haus, allkauf haus und OKAL Haus hat der Konzern den Umsatz um 11 Prozent auf 238 Millionen Euro gesteigert. Das Betriebsergebnis legte sogar um 44 Prozent auf 12,3 Millionen Euro zu. Wir sprechen mit Thomas Sapper, Vorstandsvorsitzender der DFH, über das erfolgreiche Geschäftsjahr.

Fertighäuser treiben die Energiewende voran

18. April 2013 – 10:00 | 2 Kommentare | 
Zukunft-Fertighaus-OKAL-DFH-Deutsche-Fertighaus-Holding-AG

Bauherren setzen bei Einfamilienhäusern zunehmend auf eine nachhaltige Bauweise und eine hohe Energieeffizienz, wie sie der Fertigbau bietet. „Durch die Integration einer intelligenten und verbrauchsreduzierenden Haustechnik erhöht sich die Energieeinsparung zusätzlich“, erklärt Thomas Sapper, Vorstandsvorsitzender der DFH Deutsche Fertighaus Holding AG.

Die Heizung weiß, wie das Wetter morgen wird

12. März 2013 – 15:00 | Ein Kommentar | 
Zukunft-Fertighaus-Hausautomation-myGEKKO-DFH-Holding

Der Markt für „intelligentes Wohnen“ kommt in Bewegung. Im Fertighaussektor tragen Hausautomationssysteme mittlerweile erheblich zum Energiesparen bei. Auch aus Nachhaltigkeitssicht macht smarte Haustechnik Sinn, wie ein in Kürze zertifiziertes Musterhaus der DFH Deutsche Fertighaus Holding AG beweist.

Im Fertighausbau ist Erdgas ein Übergangsenergieträger

11. März 2013 – 10:00 |
Im Vergleich zu nicht energetisch sanierten Gebäuden verringern energieeffiziente Fertighäuser bei der Verwendung fossiler Brennstoffe zum Heizen erheblich den Ausstoß von CO2.

Der Markt für nachhaltige Fertighäuser wächst. Bei der Energieversorgung von Fertighäusern dient Erdgas häufig noch als Brückenenergieträger, verliert aber zunehmend an Bedeutung. „Bis zum Jahr 2020 werden Bauherren von neuen Fertighäusern voraussichtlich nahezu vollständig auf die Versorgung mit Erdgas verzichten“, sagt Thomas Sapper, Vorstandsvorsitzender der DFH Deutsche Fertighaus Holding AG

Nachhaltigkeits-Zertifikat: DFH setzt Maßstäbe für den Hausbau der Zukunft

10. März 2013 – 15:00 |
Zukunft-Fertighaus-DFH-Holding-OKAL-Nachhaltigkeitszertifikat

Als erster Hersteller von Fertighäusern erfüllt die DFH Deutsche Fertighaus Holding AG nachweislich die Kriterien für nachhaltiges Bauen der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V. (DGNB). Die offizielle Verleihung ist im Frühjahr geplant. „Wir freuen uns sehr über die Zertifizierung, die unsere Anstrengungen in puncto Nachhaltigkeit belohnt“, sagt Thomas Sapper, Vorstandsvorsitzender der DFH Deutsche Fertighaus Holding AG.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Tracking Cookies zulassen:
    Nur technisch notwendige Cookies von dieser Webseite werden verwendet.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück