Nachhaltigkeit »

19. September 2018 – 11:00 |

Die überragende Mehrheit der Deutschen würde ein Eigenheim energieeffizient und nachhaltig bauen – also ressourcenschonend, kosteneffizient und gesundheitsfördernd. Das ist das Ergebnis der repräsentativen Forsa-Umfrage „DFH Trendbarometer Nachhaltigkeit 2018“ im Auftrag der DFH Deutsche Fertighaus Holding AG. Weit mehr als jeder zweite Bauherr (56 Prozent) legt dabei hohen Wert auf ein Zertifikat, das durch einen unabhängigen Dritten die nachhaltige Bauweise des Eigenheims bestätigt.

Den vollständigen Artikel lesen »
Aktuelles
Fertighaus
CUBITY
Nachhaltigkeit
Haustechnik
Home » Archive by Month

Artikel-Archiv für August 2018

OKAL: Zukunftsweisendes Musterhaus zum 90-jährigen Firmenjubiläum

6. August 2018 – 10:00 |

Pünktlich zum 90-jährigen Firmenjubiläum hat der Fertighaushersteller OKAL sein neues Musterhaus in der FertighausWelt Hannover in Langenhagen eröffnet. Im Rahmen einer Pressekonferenz mit OKAL-Geschäftsführer Wilfried Bolz, dem langjährigen Firmenchef Otto Kreibaum Junior und Achim Hannott, Geschäftsführer des Bundesverbandes Deutscher Fertigbau (BDF), erhielten die geladenen Gäste interessante Einblicke in die Geschichte des Unternehmens. Hannott würdigte die Lebensleistung von Otto Kreibaum und bezeichnete OKAL als Branchenpionier, der den Holz-Fertigbau über Jahrzehnte hinweg geprägt und bis heute erfolgreich weiterentwickelt hat.

Gemeinsam stark: Mit einem Doppelhaus einfacher ins Eigenheim

5. August 2018 – 14:00 |

Die guten Gründe für einen Hausbau reichen von der Gestaltungsfreiheit beim Bauen und dem selbstbestimmten Wohnen bis hin zur inflationssicheren Kapitalanlage und rentenunabhängigen Altersvorsorge. Auf dem Weg ins Eigenheim müssen Baufamilien allerdings auch Hürden wie die Grundstückssuche oder die Hausfinanzierung überwinden. „Wer sich für ein Doppelhaus entscheidet, kann diese Hürden leichter nehmen. Beide Parteien des Doppelhauses profitieren voneinander und verhelfen sich so gegenseitig zu einem Eigenheim mit all seinen Vorzügen“, sagt Christoph Windscheif vom Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF).