Aktuelles »

16. Juni 2017 – 13:00 |

Die künftige nordrhein-westfälische Regierungskoalition aus CDU und FDP plant eine Bundesratsinitiative, um die Energieeinsparverordnung (EnEV) zunächst für drei Jahre auszusetzen. Der Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF) kritisiert dieses Vorhaben als bau- und klimapolitischen Rückschritt. Eine andere Initiative der NRW-Koalition begrüßt der BDF dagegen ausdrücklich, nämlich die geplante Entlastung von Familien bei der Grunderwerbsteuer.

Den vollständigen Artikel lesen »
Aktuelles
Fertighaus
CUBITY
Nachhaltigkeit
Haustechnik
Home » Aktuelles

Steigender Marktanteil: Holz-Fertighäuser bleiben auf Erfolgskurs

Gepostet von am 20. Mai 2017 – 18:00Kein Kommentar |

Der Fertigbauanteil ist in den ersten drei Monaten des Jahres 2017 noch einmal deutlich gestiegen. Während das Statistische Bundesamt bei den Baugenehmigungen für Ein- und Zweifamilienhäuser insgesamt einen Rückgang um 14,5 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum verzeichnete, stand bei Fertighäusern ein Plus von 1,1 Prozent zu Buche. Das führt zu einem Anstieg des Marktanteils der Fertighausbranche im ersten Quartal 2017 auf 19,5 Prozent. Im bereits erfolgreichen Gesamtjahr 2016 hatte der Fertigbauanteil noch 17,8 Prozent betragen.

Moderne, nachhaltige Fertighäuser sind gefragt wie nie zuvor.

Insgesamt wurden von Januar bis März 2017 23.708 Ein- und Zweifamilienhäuser genehmigt, davon 4.635 in Fertigbauweise. In allen drei Einzelmonaten verbuchte der Fertigbau eine bessere Entwicklung als der Gesamtmarkt. Angesichts des guten Auftragseingangs bei den Fertighausherstellern, der positiven Arbeitsmarktlage und der nach wie vor niedrigen Zinsen ist der Bundesverband Deutscher Fertigbau e. V. (BDF), dem auch der Marktführer DFH Deutsche Fertighaus Holding AG angehört, für das restliche Jahr sehr optimistisch. Der Verband geht davon aus, dass die Fertigbauquote gegenüber dem Vorjahr weiter steigt.

Schreiben Sie einen Kommentar!

Posten Sie einen Kommentar oder ergänzen Sie die Informationen. Sie können den Comments Feed via RSS abonnieren.

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

Sie können diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Ihr Kommentar erscheint nicht sofort online, da er zunächst eine Spam-Überprüfung durchläuft. Bitte haben Sie ein wenig Geduld.